Allgemein

EUT-Studium @ home Nr. 3 – alle Fächer im gleichen Raum

FHNW|23. April 2020

Sneka Sugumaran, Studentin im 2. Semester

«Homeoffice» bei Sneka Sugumaran: Laptop, Kopfhöhrer, etwas Botanik und Paläontologie. Bild: ZVG:

Was ist die grösste Veränderung in Ihrem Alltag seit Mitte März?

Ich finde es surreal, dass mein ganzer Alltag nun nur noch zu Hause stattfindet. Mein Zimmer ist nun mein Arbeitsplatz und nicht mehr der Ort zum Entspannen. Jedes Zimmer im Haus erhält nun eine andere Funktion, was ich mir früher nie hätte vorstellen können. Zusätzlich fehlen mir die spontanen Gespräche im Alltag, die ich mit Menschen aus meinem Umfeld führen konnte.

Sie haben im vergangenen September Ihr Studium begonnen und mussten nach knapp einem halben Jahr schon radikal umstellen. Was war die grösste Herausforderung dabei?

Es fiel mir am Anfang schwer, die Online-Vorlesungen aktiv mitzuverfolgen, ohne abgelenkt zu werden. Konzentration ist einfacher, wenn ich die Dozentin sehe und das Gesagte auf der Wandtafel mitverfolgen kann. Mit der Zeit gewöhnt man sich jedoch an diese ungewöhnliche Situation. 

Was sind die Vorteile des Studiums im Homeoffice?

Da ich nun nicht mehr pendeln muss, bleibt mir mehr Zeit übrig, um andere Sachen zu erledigen. Zudem kann ich mir jederzeit in der Küche etwas zum Essen holen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich nun immer meine Schulsachen dabei habe und den Taschenrechner nicht mehr vergesse!

Welche Fächer funktionieren im Online-Unterricht besonders gut?

Trotz den schwierigen Umständen merke ich, wie alle Dozierenden versuchen, das Beste aus dieser Situation zu machen. Einige Fächer haben für den Online-Unterricht grosse Nachteile, da die persönliche Präsenz wichtig ist. Bis jetzt gefallen mir die Analysis-Vorlesungen sehr gut.

Wenn Sie Ende Ihres Studiums zurückblicken: Was wird Ihnen in Erinnerung bleiben?

Ich werde sicher an die Quarantänezeit zurückdenken und mich fragen, wie eine Fledermaus die ganze Welt lahmgelegt hat! Wenn ich an das ganze Studium denke, werde ich sicher an meine Kolleginnen und Kollegen oder Dozierenden erinnern und daran, wie wir uns gegenseitig unterstützt haben. Menschen können sehr hilfsbereit sein, wenn es drauf ankommt.

zurück zu allen Beiträgen

Kommentare

Keine Kommentare erfasst zu EUT-Studium @ home Nr. 3 – alle Fächer im gleichen Raum

Neuer Kommentar

×