Skip to main content

Weiterbildung

Das Institut Nachhaltigkeit und Energie am Bau bietet eine grosse Palette an hochspezialisierten Weiterbildungen in folgenden Bereichen an:

-> Bauleitung         -> Energie am Bau         -> Nachhaltig Bauen         -> Bauphysik         -> Betoningenieur

Bauleitung

Die erfolgreiche Bauleitung eines Projekts ist ganz wesentlich durch die baufachliche, organisatorische und kommunikative Kompetenz des Bauleiters oder der Bauleiterin bestimmt. Trotz präziser Baupläne und rigider Terminvorgaben entwickeln die meisten Baustellen eine eigene Dynamik. In dieser Realisierungsphase verhindern fundierte Fachkenntnisse und vielfältige Erfahrung einer kompetenten Bauleitung Bauschäden, Terminverzögerungen und Kostenüberschreitungen. Das Weiterbildungsangebot «Bauleitung» auf Master-Stufe ist in der Schweiz einmalig und thematisiert sehr präzise die auf die Realisierung eines Bauprojekts fokussierten Kompetenzen, wobei Fragen der Qualitätssicherung und die Verknüpfung mit den digitalen Planungs- und Entwurfsmethoden ebenfalls thematisiert werden.

Bauleitung

Umfassend ausgebildete und kompetente Bauleiterinnen und Bauleiter bestimmen wesentlich die erfolgreiche Bauleitung und Bauprojektumsetzung.

zu Bauleitung

Fachbauleitung

Praktisches Fachwissen für die Leitung, Kontrolle und Koordination von Spezialist*innen auf der Baustelle.

zu Fachbauleitung

Baukostenplanung

Kostenüberschreitungen und Kostenunterschreitungen vermeiden: Fachgerechte Planung und Überwachung der Kosten bei Bauprojekten.

zu Baukostenplanung

Bauphysik in der Praxis

Weiterbildung zur Anwendung der Bauphysik mit dem Schwerpunkt Gebäudehülle, die sich konsequent an der Baupraxis orientiert.

zu Bauphysik in der Praxis

Bauorganisation - Start MAS Bauleitung

Eine kompetente Bauorganisation trägt durch fachkundige Leitung, Kontrolle und nicht zuletzt Koordination der Arbeiten zu einem erfolgreichen Bauvorhaben bei.

zu Bauorganisation - Start MAS Bauleitung

Management Skills (MAS Bauleitung)

Schliessen Sie die Lücke zwischen fachlicher Ausbildung und beruflicher Praxis: Kommunikation, Marketing, Führung und Projektmanagement speziell für den ...

zu Management Skills (MAS Bauleitung)

Energie am Bau

Die verschärften kantonalen Mustervorschriften 2014 (MuKEn) wurden zeitgleich mit der überarbeiteten Norm SIA 380/1 «Heizwärmebedarf» 2015 in Kraft gesetzt. Einzelne Kantone erwägen gar eine Sanierungspflicht für Altbauten und viele Projekte der öffentlichen Hand und von Genossenschaften sollen dem SIA Effizienzpfad Energie entsprechen. Diese Vorboten der Energiewende sind in erster Linie an die Baufachleute der Architektur und der Gebäudetechnik adressiert. Von ihnen werden Lösungen erwartet, die marktfähige Kosten, hohen Komfort und tiefen Energieverbrauch kombinieren. Fachwissen ist in diesem Markt ein unverzichtbarer Erfolgsfaktor. Genau dies bietet unser Weiterbildungsangebot im Bereich Energie am Bau.

FHNW Energie am Bau

Mit diesem Master-Studium erlangen Sie Kompetenzen zu erneuerbaren Energien und Energieeffizienz für die Baubranche.

zu FHNW Energie am Bau

FHNW Energieexpert/in Bau

Werden Sie Energieexpertin und Energieexperte und beraten Sie fachkundig über erneuerbare Energien und Energieeffizienz bei Neu- und Bestandsbauten.

zu FHNW Energieexpert/in Bau

Energie am Bau

Fachwissen aus Theorie und Praxis des nachhaltigen und energieeffizienten Bauens erwerben.

zu Energie am Bau

Elektrische Energie am Bau

Der Zertifikatslehrgang Elektrische Energie am Bau vermittelt Grundlagen und Technologien der auf Elektrizität basierenden Gebäudetechnik bis hin zum ...

zu Elektrische Energie am Bau

Energie in der Gebäudeerneuerung

Expertise gewinnen über Lösungen und Technologien für energieeffizientes Weiterbauen im Bestand.

zu Energie in der Gebäudeerneuerung

Nachhaltig Bauen

Gutes Bauen setzt gute Gestaltung voraus. Ebenso wie umfassende Kenntnisse der sozialen Erfordernisse an die Wohnsituation. Dies gilt für den Hochbau genauso wie für die Entwicklung von Quartieren. Die Optimierung und Sanierung von Bauten und technischen Anlagen in der Betriebsphase schliesslich betrachten wir als einen weiteren wesentlichen Aspekt von Nachhaltigkeit beim Bau. Das Denken in Kreisläufen (Life Cycle Analysis) ist deshalb ebenso Grundlage des Weiterbildungsangebots in nachhaltigem Bauen wie die Berücksichtigung der benötigten Energie bei der Produktion der Baustoffe (Graue Energie), die Nutzung von erneuerbaren Ressourcen und die Entwicklung energieeffizienter Anlagen. EN Bau ist eine Kooperation von fünf Hochschulen und bietet eine breite Auswahl an aktuellen Ausbildungsblöcken zum Thema.

FHNW Nachhaltiges Bauen

Der Master of Advanced Studies in nachhaltigem Bauen (MAS EN Bau) wird von fünf Schweizer Fachhochschulen sowie Bund und Kantonen getragen. Jedes unserer CAS ...

zu FHNW Nachhaltiges Bauen

Bauphysik

Die Bauphysik ist ein unverzichtbares Element der Qualitätssicherung im Planungs- und Bauprozess. Denn die Missachtung von bauphysikalischen Regeln führt im besten Fall zu suboptimalen Lösungen, in einem unguten Szenario zu Bauschäden, Gerichtsfällen und zusätzlichen Kosten. Das Weiterbildungsangebot vermittelt das bauphysikalische Wissen, das sich konsequent an der Baupraxis orientiert. Im Mittelpunkt steht die Konstruktion. An ihr werden die bauphysika­lischen Phänomene angelegt und geeignete Massnahmen diskutiert. Ziel sind Bauteile ohne Bauschäden und ohne Baumängel – was auch dem Wunsch von Auftraggebern und Bauherrschaften entspricht.

FHNW Bauphysik

Lernen Sie bauphysikalische Aspekte in der Planung und Umsetzung von Bauprojekten frühzeitig zu berücksichtigen und damit Baumängel und -schäden zu vermeiden.

zu FHNW Bauphysik

Indoor Air Quality

Gesundheitliche Risiken in Innenräumen verhindern: Einflussfaktoren auf die Luftqualität kennen und wirksam vorbeugen und bekämpfen.

zu Indoor Air Quality

Bauphysik

Wärme- und Feuchteschutz sind wichtige Komponenten des energiesparenden Bauens und für die Vorbeugung von Baumängeln bei Neu- und Umbauten.

zu Bauphysik

Bauphysik in der Praxis

Weiterbildung zur Anwendung der Bauphysik mit dem Schwerpunkt Gebäudehülle, die sich konsequent an der Baupraxis orientiert.

zu Bauphysik in der Praxis

Akustik

Nicht nur ein höheres Komfortbedürfnis, sondern auch der Schutz der Gesundheit lassen Anforderungen an bau- und raumakustische Eigenschaften von Gebäuden ...

zu Akustik

Betoningenieur

Beton ist nach wie vor der wichtigste und der in der Schweiz am meisten verwendete Baustoff. In unserem Weiterbildungsangebot zum Thema Beton erhalten sie aktuelles Wissen rund um das vielfältig einsetzbare Material, auch mit dem Fokus der Nachhaltigkeit (Betontechnologie). Sie gewinnen einen vertieften Einblick in Anwendungsgebiete, Einsatzmöglichkeiten und Verarbeitungsarten (Betontechnik) oder Sie erarbeiten sich fundiertes Experten- und Praxiswissen von Schädigungsmecha­nismen über Zustandsuntersuchungen bis zur Instandset­zung von Bauwerken in Beton (Schutz und Instandsetzung von Betonbauten).

FHNW Betoningenieur/in

Für das Konstruieren und Bauen mit Beton braucht es ein breites Fachwissen. Der erfolgreiche Abschluss der drei CAS Betontechnologie, CAS Betontechnik, CAS ...

zu FHNW Betoningenieur/in

Betontechnik

FHNW Zertifikatslehrgang CAS Betontechnik – Konstruieren und Ausführen mit Beton – ist eine berufsbegleitende Weiterbildung (10 ECTS) auf Hochschulstufe. Sie ...

zu Betontechnik

Betontechnologie

FHNW Zertifikatslehrgang CAS Betontechnologie ist eine berufsbegleitende Weiterbildung (10 ECTS) auf Hochschulstufe. Sie richtet sich an Baufachleute. Das CAS ...

zu Betontechnologie

Schutz und Instandsetzung von Betonbauten

FHNW Zertifikatslehrgang CAS Schutz und Instandsetzung von Betonbauten ist eine berufsbegleitende Weiterbildung (10 ECTS) auf Hochschulstufe. Sie richtet sich ...

zu Schutz und Instandsetzung von Betonbauten
Diese Seite teilen: