Skip to main content

Chemie und Bioanalytik

Neue Stoffe herstellen und charakterisieren - neue Testsysteme entwickeln und anwenden.

Die Forschungsfelder des Bereichs Chemie und Bioanalytik sind interdisziplinär und positionieren sich an der Schnittstelle zwischen Chemie, Biologie, Medizin und Pharmazie. Im Schwerpunkt Chemie werden neue Substanzen und Materialien hergestellt und charakterisiert. Dazu setzen wir moderne Methoden der Synthesechemie, Analytik, Verfahrenstechnik, sowie der Oberflächen- und Nanotechnologie ein. Im Bereich der Bioanalytik entwickeln wir einfache und vom Patienten selbst anwendbare diagnostische Testsysteme. Dafür stehen uns alle erforderlichen Technologien der Molekularbiologie, Proteinbiochemie sowie Zellkultur zur Verfügung. Für die Medikamentenentwicklung etablieren wir in vitro Tests sowie neue zelluläre 3D-Testsysteme, welche die Funktionsweise von Organen nachbilden und Tierversuche teilweise ersetzen können.

Unsere teamorientierte Organisation basiert auf weitgehend selbstständigen Forschungsgruppen mit hoher Eigenverantwortung. Unsere Mitarbeitenden bringen mehrjährige Erfahrung aus der Industrie mit, welche sie nicht nur in die Forschung, sondern auch in die Lehre einfliessen lassen.

Unsere Forschungsfelder

Durch unsere vielfältigen aber dennoch stark fokussierten Schwerpunkte können wir angewandte Forschungs- und Entwicklungsprojekte in verschiedenen Feldern der Life Sciences interdisziplinär bearbeiten.

Synthese und Medizinalchemie

Herstellung und Analyse von niedermolekularen organischen Verbindungen im Milligramm- bis Gramm-Bereich.

zu Synthese und Medizinalchemie

Instrumentelle Analytik

In hochmodern ausgestatteten Labors beschäftigt sich unser Team mit einem breiten Spektrum von modernsten analytischen Technologien und deren Anwendungen.

zu Instrumentelle Analytik

Nanomaterialien und Oberflächen

Materialwissenschaften, Nanotechnologie, Biomaterialien und Tissuengineering, Interaktion von Zellen.

zu Nanomaterialien und Oberflächen

Molekulare Nanotechnologie

Bottom-up design of nanomaterials for molecular recognition and (bio)catalysis.

zu Molekulare Nanotechnologie

Verfahrens- und Prozesstechnologie

Die Verfahrens- und Prozesstechnologie lehrt, entwickelt, pilotiert und optimiert technische Prozessen aus den Life Science Industrien.

zu Verfahrens- und Prozesstechnologie

In vitro Diagnostik

Die in-vitro Diagnostik ist eine Dienstleistung für Patienten. Die Dienstleistung besteht in der frühen Erkennung, Diagnose und der Behandlung von Krankheiten.

zu In vitro Diagnostik

Protein- und Gewebeengineering

Zentral für die Funktionsweise von Zellen sind Proteine und im Besonderen Enzyme. Proteinengineering erlaubt Proteine für technische Anwendungen zu optimieren.

zu Protein- und Gewebeengineering

DNA- und RNA Diagnostik

Die Information des Erbmaterial aller Organismen liegt zu einem grossen Teil in der Nukleotidsequenz vor. Wir befassen uns mit der Analyse von Veränderungen ...

zu DNA- und RNA Diagnostik

Zellbiologie und in vitro Toxikologie

In unserer Forschung wenden wir Zellkulturen und Gewebeengineeering für die Untersuchung von Krankheiten, sowie der Wirksamkeit und Toxizität von Substanzen an.

zu Zellbiologie und in vitro Toxikologie

Kontakt

Prof.
Prof. Dr. Gerhard Grundler Leiter Institut für Chemie und Bioanalytik Telefon : +41 61 228 54 06 E-Mail : gerhard.grundler@fhnw.ch

Institut für Chemie und Bioanalytik

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Life Sciences Institut für Chemie und Bioanalytik Hofackerstrasse 30 4132 Muttenz
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: