Skip to main content

FOKUS II

Das Projekt fokussiert die demokratische Organisation des Schulalltags, die Organisation des Lernens und der Zufriedenheit der Beteiligten sowie Stärken und Entwicklungschancen der Schule FOKUS.

Die Schule FOKUS ist eine private Tagesschule, deren pädagogisches Konzept auf dem Sudbury-Modell des freien, selbstbestimmten Lernens in einer demokratisch organisierten Schulgemeinschaft basiert und diese um Ideen von Jesper Juul erweitert. In diesem Forschungsprojekt zur Schulentwicklung liegen die Schwerpunkte auf der demokratischen Organisation des Schulalltags, der Organisation des Lernens, der Zufriedenheit der Beteiligten sowie Stärken und Entwicklungschancen der Schule. Dabei wird ein Mixed-Methods-Design eingesetzt, um ein möglichst differenziertes Bild der Schule zeichnen zu können. Das Design basiert auf Beobachtungen des Schulalltags, Interviews mit den Mitarbeitenden und Leitenden, Gruppendiskussionen mit Schüler*innen und Fragebogenerhebungen bei den Erziehungsberechtigten.

Projektlaufzeit: 2020–2021

Das Projekt wurde von der Schule FOKUS finanziell gefördert.

Projektleitung

Dr. Jasmin Näpfli
Dr. Jasmin Näpfli Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum Lehrer*innen-bildungsforschung, Institut Forschung und Entwicklung PH FHNW
Telefon : +41 56 202 79 54 (Direkt)
Diese Seite teilen: