Skip to main content

Prof. Hopkinson Smith

Prof. Hopkinson Smith

Prof. Hopkinson Smith

Curriculum Vitae

Hopkinson Smith (geb. 1946 in New York) widmete sich zunächst musikwissenschaftlichen Studien an der Harvard University (Abschluss mit "Honors" 1972).  Nach Studium in Katalonien bei Emilio Pujol, einem grossen Pädagogen in der Tradition des 19. Jahrhunderts, kam er an die Schola Cantorum Basiliensis zum Lautenstudium bei Eugen M. Dombois, der ihn durch seinen Sinn für die organische Einheit zwischen Musiker, Instrument und musikalischen Stil dauerhaft geprägt hat. Hopkinson Smith unterrichtet seit 1976 an der Schola Cantorum Basiliensis, zunächst an der Seite von Eugen M. Dombois, ab 1996 dann als dessen Nachfolger. Von Smith gibt es eine grosse Anzahl, häufig preisgekrönter Solo-Aufnahmen auf unterschiedlichen historischen Zupfinstrumenten, die ein weites Feld an Stilrichtungen der Renaissance und des Barock umfassen.  Einen besonderen Platz nehmen dabei seine Übertragungen auf die Laute der Sonaten und Partiten für Violine und der Suiten für Violoncello von Bach ein.   Er gibt weltweit Konzerte und Meisterklassen und dabei verbindet die Lebensform eines Eremiten mit der eines Zigeuners. Er liebt das Unterrichten!
Hopkinson Smith wird sich im Sommer 2021 aus der Grundausbildung zurückziehen. Er steht danach aber als Lehrer im Bereich Weiterbildung (Ergänzungsstudium, Masterclasses) zur Verfügung.

Diese Seite teilen: