Skip to main content

Gegenwartsliteratur – Welche Bücher eignen sich für das Gymnasium und die Berufsschule?

Bücher aus der Gegenwartsliteratur frischen den guten, aber doch etwas in die Jahre gekommenen Kanon der deutschsprachigen Literatur (Dürrenmatt, Frisch, Keller und Co.) auf. Es gibt Bücher, die den SchülerInnen das Lesen für alle Zeiten vergraulen – und es gibt Bücher, die junge Menschen zu Leserinnen und Leser machen.Einzelne Titel, die sich besonders eigenen, werden mit Unterrichtshilfen und weiterführenden Arbeitsmitteln vorgestellt. Wir greifen literaturtheoretische Fragen auf und überlegen, wie unsere SchülerInnen aufgefordert werden können, über die Geschichte im Roman, aber vor allem auch über das eigene Leben nachzudenken. Brigitte Haas unterrichtet sein vielen Jahren Deutsch, ausserdem ist sie Autorin mehrerer Lehrmittel für deutsche Literatur. Der Autor Hansjörg Schertenleib ist seit über 30 Jahren freier Schriftsteller und hat über 1000 Schullesungen gemacht. Ausserdem hat er einige Jahre am Literaturinstitut in Biel Schreiben unterrichtet.

Durch das Lesen von neuerer Literatur und den gemeinsamen Austausch darüber wollen wir Bücher für unsere eigenen Lektürefreuden und für eine Klassenlektüre finden.
Der Besuch in Belletristik-Abteilung einer Buchhandlung überfordert viele: Dutzende von Büchern, neue Autoren, reisserische Titel, hochgelobte Romane… Doch packen uns diese Bücher, wenn wir sie lesen? Sind die so genannten Bestseller auch die am liebsten gelesenen? Versteckt sich in einem Regal genau das Buch, das genau die Geschichte erzählt, die wir uns schon lange gewünscht haben? "Ich lese nie in meinem Leben ein Buch." - "Lesen ist langweilig." " Ich verstehe überhaupt nicht, worum es geht."…Solche Aussagen von SchülerInnen machen den Deutschunterricht oft genug mühsam.
Welche Gegenwartsliteratur eignet sich als Klassenlektüre in der Sek I und II – Stufe besonders gut?
In welchen Büchern werden Themen angesprochen, die mit den direkten Lebenswelten der Jugendlichen zu tun haben: erste Liebe, Freundschaft, Loslösung von den Eltern, Selbstfindung, Machtverhältnisse in Beziehungen, erwachende Sexualität?
Welche Möglichkeiten von ausserschulischen Anlässen eigenen sich, SchülerInnen die Freude am eigenen Lesen zu vermitteln?
Und wie finde ich als Lehrperson die Musse, mich intensiver mit Literatur zu beschäftigen?
Dies sind die Themenschwerpunkte des Kurses.

Zielpublikum

Sekundarstufe II

Preis

CHF 220.00 (CHF 198.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)

Kursleitung

Brigitte Haas, Gymnasiallehrerin/Kunsthistorikerin
Jörg Schertenleib, Schriftsteller

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule FHNW, Windisch

Institut Primarstufe Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Diese Seite teilen: