Skip to main content

Beurteilung und Selektion: Herausforderungen und neue Möglichkeiten

Lehrpersonen haben unter anderem wegen des Beurteilungsauftrags eine sehr wichtige Funktion, denn sie beeinflussen durch die Leistungsbeurteilung das Lernen und die Schullaufbahn der Kinder in hohem Mass. Während die formative Beurteilung/Feedback den Kompetenzaufbau und die Leistungsmotivation von Kindern wesentlich beeinflusst, ist die summative Beurteilung (Benotung) für die Selektionsentscheidungen und die Schullaufbahn zentral. Ergebnisse unseres SCALA-Projekts zeigen, dass eine faire Beurteilung und eine ebensolche Selektion möglich sind, aber aufgrund von Stereotypen nicht immer gelingen. In diesem Vortrag werden Möglichkeiten und Herausforderungen der gerechten Leistungsbeurteilung und Selektion in die Sekundarstufe I gezeigt.

Zielpublikum

Primarschule, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Schulleitung

Preis

CHF 60.00 (CHF 54.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 100% Kanton (A)

Kursleitung

Prof. Dr. Markus Neuenschwander, Zentrum Lernen und Sozialisation, PH FHNW IFE

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule FHNW, Windisch

Institut Primarstufe Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Diese Seite teilen: