Skip to main content

Professionalisierungsprozesse Workshop 5 - Methoden der Fallarbeit - Konversations-/Diskursanalyse

Welchen Beitrag zum Sinnverstehen schulischer und unterrichtlicher Situationen leisten im weitesten Sinne kommunikationstheoretische Methoden? Diese Frage steht im Zentrum des Workshops.
Ausgehend von einem Überblick über ausgewählte Methoden der Diskurs- und Konversationsanalyse wird gemeinsam an Daten sprachlicher Interaktionen aus dem Praktikum untersucht, welches Potential diese Methoden haben, pädagogisches Handeln im Kontext Berufspraktischer Studien gewinnbringend analysieren zu können.

Zielpublikum

Dozierende an Hochschulen, Mittelbau-Angestellte

Bemerkung

Das Angebot ist für Mitarbeitende der Pädagogischen Hochschule FHNW kostenfrei.
Die Spesen gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

Das Angebot richtet sich an Mitarbeitende in den Berufspraktischen Studien an der PH FHNW und extern.
Die Interne Qualifizierung ist so konzipiert, dass sie als «fachsensible Vertiefung» mit 3 ECTS an den CAS Hochschullehre anrechnungsfähig ist. Voraussetzung für die Anrechenbarkeit im Umfang von 3 ECTS-Punkten im CAS ist die Erbringung des Workloads im angegebenen Umfang und die Erstellung eines Leistungsnachweises.

Preis

CHF 420.00

Finanzierung

AG: 100% Teilnehmende (D), SO: 100% Teilnehmende (D)

Kursleitung

Ursula Ritzau, Dr., IKU, PH FHNW

Anmeldung

Interesse? Tel. 032 628 66 67

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Institut Weiterbildung und Beratung, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule – Institut Weiterbildung und Beratung Obere Sternengasse 7 4502 Solothurn
Diese Seite teilen: