Skip to main content

Logopädie bei Asperger Syndrom

Kursinhalt sind Anforderungen und Möglichkeiten der sprachtherapeutischen Diagnostik und Therapie sprachlich-kommunikativer Fähigkeiten mit Kindern, die dem hochfunktionalen Bereich des Autismus-Spektrums zuzuordnen sind.

Kinder und Jugendliche mit Autismus zeigen vielfältige Besonderheiten in der Sprache und Kommunikation. Im Zusammenspiel mit anderen kognitiven Faktoren ergeben sich hohe Anforderungen an eine gezielte Sprachdiagnostik und -förderung. Nach einem Überblick über Sprachentwicklung und Sprachprofile bei Autismus fokussiert die Veranstaltung auf Möglichkeiten der evidenzbasierten Diagnostik und Therapie für Kinder, die dem hochfunktionalen Bereich des Autismus-Spektrums zuzuordnen sind. Es werden Besonderheiten der Durchführung standardisierter Sprachtests und Möglichkeiten zur Erfassung pragmatisch-kommunikativer Fähigkeiten anhand von Fallbeispielen vorgestellt. Ansätze und Materialien aus der autismusspezifischen Therapie und Logopädie zur Förderung pragmatisch-kommunikativer Kompetenzen, der Schriftsprache und des Sprachverstehens werden praxisorientiert und im Austausch mit den Kursteilnehmenden erarbeitet und diskutiert.

Zielpublikum

Logopädie

Bemerkung

Für Lehrpersonen in den Kantonen Basel-Land und Basel-Stadt sind bis zum Anmeldetermin 4 Kontingentsplätze reserviert. Die Vergabe der verfügbaren Plätze erfolgt deshalb erst nach dem Anmeldetermin.

Preis

CHF 324.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)

Kursleitung

Melanie Eberhardt, Sonderpädagogin/Lehrerin Förderschule Sprache

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: