Skip to main content

Gelassen dem Stress begegnen – mit Achtsamkeit

Lehrpersonen sind im Alltag vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Der Umgang damit ist entscheidend dafür, ob sie gesund und vital bleiben. Das Training der Achtsamkeit hat sich als effektiver Weg zu Lebensqualität und Wohlbefinden erwiesen.

Achtsamkeit bedeutet, im gegenwärtigen Moment präsent zu sein, Körperempfindungen, Gedanken und Gefühle wahrzunehmen, ohne zu werten. Dadurch können wir unbewusst ablaufende Verhaltensmuster erkennen und verändern. Dies hilft, belastende Situationen mit grösserer Distanz und aus anderer Perspektive zu sehen und dadurch neue Herangehensweisen zu entwickeln. Der Workshop basiert auf dem Programm «MBSR – Stressbewältigung durch Achtsamkeit» von Jon Kabat-Zinn. Kursinhalte sind einerseits Übungen zum Erlernen von Achtsamkeit (Körperwahrnehmung, Yoga, Meditation), andererseits Themen wie Umgang mit Stress und schwierigen Gedanken, Selbstachtung, Kommunikation. Aufgezeigt wird im Weiteren, wie sich Achtsamkeitsübungen in den Alltag integrieren lassen, so dass sie für Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler von Nutzen sind. Die persönliche Erfahrung ist zentral, deshalb bilden die praktischen Übungen den Schwerpunkt.

Zielpublikum

Schulische Heilpädagogik, Zyklus 1, Zyklus 2, Zyklus 3

Preis

CHF 738.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Claudia Suter, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Beratungsstelle Gesundheitsbildung und Prävention PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: