Skip to main content

Prüfungsangst adieu – das schaffe ich!

Wenn Kinder unter Prüfungsangst leiden, haben sie keinen Zugriff auf das Gelernte. In diesem Kurs lernen Sie, welches Ursachen dafür sind und wie Prüfungsangst in der Regel mit ein paar wenigen Massnahmen vermindert oder behoben werden kann.

Wer unter Prüfungsangst leidet, kennt wahrscheinlich einige der folgenden Symptome: die Hände zittern, man schwitzt, kann kaum klar denken, kann sich nicht auf das Wesentliche konzentrieren, hat Bauchschmerzen, Kopfweh, isst zu wenig oder zu viel, kann sich nicht mehr an Gelerntes erinnern, malt sich aus, wie es sein wird, wenn er/sie durchgefallen ist, fürchtet sich vor Fehlern, hält sich für schlechter als andere, zweifelt an sich selbst, ist unsicher, könnte losheulen, sich in einem Loch verkriechen usw. Wenn Kinder unter Prüfungsangst leiden, haben sie aus neurobiologischer Sicht keinen Zugriff auf das Gelernte. Die Ursachen für die Entstehung von Prüfungsangst können in der Regel mit ein paar wenigen Massnahmen behoben werden: rechtzeitige Planung, lerntypengerechtes Lernen, sinnvolle Erwartungshaltung und mentale Kontrolle von Emotionen. Diese Unterstützungsmassnahmen sind Thema im Kurs.

Zielpublikum

Zyklus 2

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Elvira Amberg, Mentaltrainerin/Lehrerin Primarstufe

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: