Skip to main content

Fusing Fabric – Zaubern auf Stoff

Sie lernen diverse synthetische Stoffe kennen und setzen deren Eigenschaften gezielt beim Verzieren, Schmelzen und Schichten über mehrere Lagen ein. Dabei lernen Sie den Gebrauch des Brennpeters und wenden verschiedene Techniken an.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Fusing fabric wird mit dem Brennpeter auf synthetischen Stoffen wie Organza, Pannesamt, Lutradur oder Kuninfilz produziert. Es wird geschmolzen, gebrannt und geschichtet, was das Zeug hält. Auf zwei oder mehr Lagen durchscheinender und fester Stoffe brennen Sie Muster ein oder verbinden diese Materialien zu neuen Oberflächen. Faszinierend an dieser Technik ist das Licht- und Schattenspiel mit Transparentstoffen oder die Molatechnik mit dichterem Gewebe. Diese hat historische -kulturelle Wurzeln, an die wir kurz erinnern. Für einmal steht nicht das Sticken und Nähen mit Faden, sondern das Arbeiten mit Hitze im Vordergrund. Nach einigen Übungen in dieser spannenden Technik fertigen Sie Beispiele für die Praxis an. Sie nehmen ein reiches Dossier an Arbeitsproben und schriftlichen Anleitungen mit, die Ihnen Ideen für den Unterricht geben. Es entstehen einfache Lichtquellen, Fenster- oder Türschmuck, Buchhüllen. Weitere Ideen sammeln wir gemeinsam im Austausch.

Zielpublikum

Lehrpersonen Zyklus 3

Preis

CHF 432.00 Kostenanteil: CHF 35.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Jrène Coulaxides Schaffner, Lehrerin Textiles und Technisches Gestalten

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: