Skip to main content

Lernen und Lehren mit Lernlandkarten

Lernlandkarten sind Brücken zwischen dem individuellen Entwicklungs- und Lernstand der Kinder und den Vorgaben des Lehrplans. Im Kurs wird aufgezeigt, wie fachliche und überfachliche Kompetenzen mit Lernlandkarten reflektiert und dokumentiert werden.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Lernlandkarten sind unterstützende Instrumente bei der Unterrichts- und Lernplanung, bei der Dokumentation des Lernens und bei der Lernberatung. Die drei Kurshalbtage bieten den Teilnehmer*innen konkrete Anregungen, wie mit Lernlandkarten gearbeitet werden kann. In Praxisfenstern werden Wege zur Lernreflexion und -dokumentation der Schülerinnen und Schüler und zu formativer Beurteilung aufgezeigt. Im Kurs besteht auch Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Planung des eigenen Unterrichts.

Mi, 01.06.2022, 13:30–17:00 Uhr
ab Do, 02.06.2022: Selbstlernzeit im Umfang von 4 Lektionen
Mi, 24.08.2022, 13:30–17:00 Uhr
Mi, 26.10.2022, 13:30–17:00 Uhr

Zielpublikum

Lehrpersonen Zyklus 1, Lehrpersonen Zyklus 2

Bemerkung

Sie interessieren sich für ein Angebot, welches einen Bezug zur Jahresreihe «Im Fokus 2022: Be-Urteilen» aufweist. Sie sind ebenfalls herzlich eingeladen zur Auftaktveranstaltung: Montag, 28. Februar 2022, 18:00 Uhr im Campus Brugg-Windisch. Weitere Informationen und Anmeldung siehe hier: www.fhnw.ch/wbph-im-fokus.

Preis

CHF 576.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Franziska Rutishauser, Lehrbeauftragte für Pädagogik PH FHNW
Barbara Portmann, Lehrerin Unterstufe
Helen Ammann, Lehrerin Kindergarten

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: