Skip to main content

29.11.2022 | Hochschule für Gestaltung und Kunst, Institut Digitale Kommunikations-Umgebungen

NICOLE SALNIKOV UND AFONSO GIACCHERINI MFUMU SIND FINALIST:INNEN DER NEWONE AWARDS 2022

Nicole Salnikov und Afonso Giaccherini Mfumu, Alumni:Alumnae Institut Digitale Kommunikations-Umgebungen (IDCE), gehören mit ihren Master-Arbeiten zu den Finalist:innen der NewOne Awards 2022 in den Kategorien Editorial Design und New Media. Wir gratulieren herzlich!

Die jährlich vergebenen NewOne Awards mit Sitz in Shanghai und Antwerpen zeichnen weltweit herausragende junge Absolvent:innen aus dem Bereich der Visuellen Kommunikation aus und fördern neu entstandene, innovative Designarbeiten.

Mit Nicole Salnikov und Afonso Giaccherini Mfumu gehören zwei Alumni:Alumnae des Instituts Digitale Kommunikations-Umgebungen (IDCE) mit ihren Master-Arbeiten zu den Finalist:innen der NewOne Awards 2022 in den Kategorien Editorial Design und New Media.

Nicole Salnikow wurde für ihre Editorial-Arbeit «Backpacker Magazine Archive 1973–1979» nominiert. In dieser Publikation sind die ersten 35 Titelseiten des Backpacker Magazine aus den Jahren 1973–1979 abgebildet. Die ausgewählten Ausgaben werden im Massstab 1:1 zusammen mit einem Index von Informationen und analytischen Zeichnungen präsentiert.

Als gedrucktes Archiv bietet das Projekt eine Reflexion über die grafische Gestaltung des Backpacker Magazins in den 1970er Jahren, bei der fotografischen Bildern Vorrang vor dem Inhalt eingeräumt wurde. Das «Backpacker Magazie Archive 1973–1979» ist im Modul «Practice Concept» bei Jinsu Ahn entstanden.

Backpacker Magazine Archive 1973-1979

Weitere Informationen


Afonso Giaccherini Mfumu erreichte die Nomination mit seiner Master Thesis «Still and moving images juxtaposition and superimposition for object representation», die sich mit der medialen Repräsentation von Objekten in installativen Settings auseinandersetzt.

Dabei werden sowohl sowohl die ästhetischen als auch funktionalen Parameter der dargestellten Objekte berücksichtigt, da in beiden Ebenen Aspekte wie technische Errungenschaften, Geschichte, Ideologie und menschliche Überzeugungen eingebettet sind. 

Afonso Giaccerini Mfumu zur Relevanz seiner Untersuchung: «The practice of representation is critical because it can establish beliefs and ways of thinking, influencing the production and consumption of products of any kind since representation, as Stuart Hall said, is constitutive of the event itself.» 

Weitere Informationen


Die Arbeiten wurden von Paloma López, Thomas Bircher und Arno Schubbach, Institut Zeitgemässe Kommunikations-Umgebungen (IDCE), mentoriert.

Zu den NewOne Awards

NewOne Awards.pdf


Institute Digital Communication Environments (IDCE)

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Institute Digital Communication Environments (IDCE) Hochhaus: D 5.03 Freilager-Platz 1 4002 Basel
Diese Seite teilen: