Skip to main content

27.05.2021 | Hochschule für Soziale Arbeit, Institut Integration und Partizipation

Erzählcafé-Tage 2021

Vom 11.–13. Juni 2021 trifft sich die ganze Schweiz zum Geschichtenerzählen. Das Thema lautet «Lebensereignisse». Menschen jeden Alters geben einander einen kleinen Einblick in ihren Alltag. Haben Sie Lust, ins Leben anderer einzutauchen? Suchen Sie ein Erzählcafé in Ihrer Region und machen Sie mit!

Ein gezeichnetes Bild von 6 unterschiedlichen Personen, die zusammen an einem runden Tisch sitzen und erzählen.

Wie funktioniert ein Erzählcafé?

Im Erzählcafé tauscht eine Gruppe von Menschen, begleitet von einer Moderatorin oder einem Moderator, Geschichten aus dem Leben aus. Das Thema an den Erzählcafé-Tagen 2021 lautet «Lebensereignisse». Die Methode wurde in Berlin nach der Wende entwickelt, damit Menschen aus Ost und West ihre Erfahrungen austauschen und sich so näherrücken.

Wer kann mitmachen?

Alle sind willkommen! Am Erzählcafé trifft die Tänzerin auf den Professor, der Barista auf die pensionierte Hausfrau, der Geflüchtete auf die Unternehmerin. Alle in der Runde dürfen erzählen, niemand muss etwas beitragen, wenn er oder sie nicht will. Das Besondere am Erzählcafé ist, dass alle in der Runde erzählen dürfen und gehört werden.

Wer steht dahinter?

Das Netzwerk Erzählcafé, gegründet vom Migros-Kulturprozent und der Fachhochschule Nordwestschweiz, will den Dialog zwischen Menschen fördern und den gesellschaftlichen Zusammenschluss stärken. Gemeinsam mit freiwilligen Moderatorinnen und Moderatoren organisiert es in der ganzen Schweiz Erzählcafés.

Weitere Informationen und Anmeldung zu einem Erzählcafé

Möchten Sie lernen, selbst Erzählcafés professionell zu moderieren?

Fachseminar «Wir sind, was wir erzählen: Erzählcafé professionell moderieren». Nächste Durchführung: 1./2. September und 10. November 2021 in Olten

Zum Fachseminar
Diese Seite teilen: