Skip to main content

Ausgabe Nr. 5 (2021) zum Thema «Integration – Inklusion»

Wie hat sich die Sonderpädagogik als Disziplin, das Angebot der Studiengänge oder die Verankerung im Schulfeld in den letzten 50 Jahren entwickelt? Welche Rolle spielen dabei etwa Ressourcen, Geduld und Offenheit? Was gilt wann als «sonder», oder eben auch nicht?

Mit «das Heft» greift die Pädagogische Hochschule FHNW gesellschaftsrelevante Diskussionen rund um die Themen Lernen, Lehren und Aufwachsen auf. «Das Heft» stellt der Leserschaft aktuelle pädagogische Ansätze vor: Für die Schule, die Familie und die Freizeit. Dabei stehen die Menschen hinter den Ideen und Projekten im Vordergrund. In Reportagen, Interviews und Porträts kommen Expertinnen und Experten sowie Persönlichkeiten aus Kultur und Gesellschaft zu Wort und garantieren eine unterhaltsame und fachlich fundierte Lektüre. Grossformatige Fotografien und von Künstler*innen gestaltete Bildstrecken prägen das visuelle Erscheinungsbild.

«Das Heft» erscheint zwei Mal pro Jahr und wird zu einem guten Teil durch Inserate finanziert.

Zweimal im Jahr direkt in Ihren Briefkasten

Gerne senden wir Ihnen unser Magazin «das HEFT» kostenlos zu. Sie können natürlich auch nur einzelne Exemplare bestellen (ohne Abo).

«das Heft» abonnieren

Artikel aus der Ausgabe

Erstsprachen im Unterricht – eine wenig beachtete Ressource

Viele Schüler*innen haben andere Erstsprachen als Deutsch. Emanuel Brito nutzt diese Ressource in seiner 5. Klasse im Deutsch- und Fremdsprachenunterricht.

zu Erstsprachen im Unterricht – eine wenig beachtete Ressource

Symbole im Unterricht nutzen

Die inklusive Schule will Kindern möglichst barrierefreies Lernen ermöglichen. Für Lehrpersonen bedeutet dies, Kommunikation so anzupassen, dass sie den ...

zu Symbole im Unterricht nutzen

Ausschluss wegen «Geistesschwäche»

Schulpsychologische Dienste haben ihre Wurzeln bei Ämtern, die «Anormale» erkennen sollten. Ziel war es, diese Kinder von den Regelklassen fernzuhalten. ...

zu Ausschluss wegen «Geistesschwäche»
Diese Seite teilen: