Skip to main content

DNA- und RNA Diagnostik

Die Information des Erbmaterial aller Organismen liegt zu einem grossen Teil in der Nukleotidsequenz vor. Wir befassen uns mit der Analyse von Veränderungen der Nukleotidsequenzen und deren Konsequenzen.

DNA--und-RNA-Diagnostik.jpg

Die Information des Erbmaterials, das in Form von DNA oder RNA vorliegt und allen Organismen gemein ist, ist zu einem grossen Teil durch die Nukleotidsequenz vorgegeben. Veränderungen in der Nukleotidsequenz können drastische Folgen für den Organismus haben. Effiziente und genaue Analysen sind erforderlich, um diese Folgen zu diagnostizieren und zu erforschen. Für eine erweiterte Analyse führen wir zufällige Veränderungen in gewissen Regionen des Erbguts ein und bestimmen diejenigen, welche einen gewünschten Phänotyp zeigen. Diese Analysen sind insbesondere bei der Untersuchung von möglichen Antibiotikaresistenzen wichtig.

Wir analysieren sowohl kleine (1 Nukleotid) wie auch grosse Veränderungen (z. Bsp. genetisch modifizierte Organismen). Die technische Grundlage für die Analysen liegt in der korrekten Anwendung der quantitativen PCR.

Kontakt

Prof.

Institut für Chemie und Bioanalytik

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Life Sciences Institut für Chemie und Bioanalytik Hofackerstrasse 30 4132 Muttenz
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: