Skip to main content

FAMOS – Faires Arbeitsmodell «Office Services»

Psychologisch fundierte Massnahmen für eine neue digitale Plattform für kaufmännische KMU-Dienstleistungen rund um die Themen Selbstführung, verteilte Führung, Lernen und Entwicklung

Die Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW und Infofactory AG wollen in diesem von der Innosuisse geförderten Projekt gemeinsam die Digitalisierung von KMU unterstützen und innovative Arbeitsangebote für kaufmännisches Personal schaffen. Dafür werden neuartige Massnahmen der Personal- und Organisationsentwicklung für eine Arbeitsvermittlungsplattform in der «gig economy» entwickelt.

Mit dem Angebot «Office Services» der Infofactory AG können KMU administrative Dienstleistungen günstig und flexibel in Anspruch nehmen. Die Office Service-Fachkräfte, die diese Leistungen erbringen, bekommen Arbeitseinsätze über die Plattform vermittelt und werden zu fairen Bedingungen flexibel angestellt, im Sinne einer Verteilung der Risiken auf alle Stakeholder.

Der Beitrag der FHNW besteht darin, Massnahmen der Personal- und Organisationsentwicklung für diesen hoch innovativen Kontext zu entwickeln, welche Lernen und Entwicklung der Fachkräfte ermöglichen sowie die verteilte Führung in der Community unterstützen.

Zu den Personal- und Organisationsentwicklungsmassnahmen, die im Forschungsprojekt entwickelt werden, gehören:

  • Ein Development Center für die Entwicklung von Kernkompetenzen der selbstgesteuerten, dezentralen Arbeit (z. B. Selbstmanagement, unternehmerische Haltung, etc.)
  • Community-Strukturen, in denen die Mitarbeitenden der Plattform ihre Erfahrungen austauschen können und sich gegenseitig unterstützen können

Die Massnahmen werden interaktiv entwickelt und in den zwei Pilotphasen von jeweils 6 Monaten getestet. Hierfür kommen vor allem qualitative Methoden wie Interviews und Beobachtung zum Einsatz.

Projektdaten

Projektleitung
Johann Weichbrodt, Katrina Welge
ProjektteamAnja Bruggmann
Projektförderung
Innosuisse Innovationsprojekt 40818.1 IP-SBM
KooperationspartnerInfofactory AG, Brugg
Dauer
März 2020 bis Juni 2022
Diese Seite teilen: