Artikelaktionen

    Von der Schule zum Beruf

    Der Zertifikatslehrgang «Von der Schule zum Beruf» bietet Fachpersonen die Gelegenheit, sich in einem interprofessionellen Umfeld mit zentralen Themen zur beruflichen Integration zu befassen. Im Zentrum steht die Förderung der notwendigen Kompetenzen für die höchst anspruchsvolle Begleitung und Beratung von jungen Menschen im Berufswahlprozess. Für eine erfolgreiche Arbeit braucht es ein Verständnis von Berufswahl- und Lernprozessen sowie vertiefte Kenntnisse der Berufsfelder, des Berufsbildungssystems und der Entwicklungen im Übergangssystem. Gefragt sind auch Beratungs- und Vernetzungskompetenzen – insbesondere bei der Zusammenarbeit mit Ausbildungsbetrieben und Fachstellen. Je nach Schwerpunkt Ihrer Arbeit wählen Sie eines der beiden Profile: Profil A – Fachlehrer/in Berufswahlunterricht EDK oder Profil B – Berufsintegrationscoach.

    Detailinformationen zu «Von der Schule zum Beruf»

    Ausführliche Informationen zu diesem Lehrgang (PDF)
    Anmeldeformular (PDF) 

    Leitung Anmeldetermin
    Abschluss Studienbeginn
    Kooperation Dauer
    Adressatinnen Ort
    Arbeitsaufwand Kosten
    Leistungsnachweise Administration

    Leitung

      Prof. Dr. Annamarie Ryter
    Dozentin, PH FHNW

    Beratung

    Annamarie Ryter
    T +41 61 331 37 43
      Lalitha Chamakalayil
    wissenschaftliche Mitarbeiterin, HSA FHNW

    Beratung

    Lalitha Chamakalayil

    T +41 61 228 52 65

      Roland Härri
    Dozent PH FHNW

    Beratung

    Roland Härri
    T +41 56 202 80 75

    Ergänzende Beschreibung

    Abschluss

    Profil A – Fachlehrer/in Berufswahlunterricht EDK (20 ECTS-Punkte): Certificate of Advanced Studies (CAS), Zertifikat der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW EDK-Anerkennung als «Fachlehrer/in Berufswahlunterricht»

    Profil B – Berufsintegrationscoach (15 ECTS-Punkte): Certificate of Advanced Studies (CAS), Zertifikat der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

    Kooperation

    Die Weiterbildung wurde von der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW und der Pädagogischen Hochschule FHNW in Kooperation entwickelt und wird gemeinsam getragen.

    Adressatinnen

    • Profil A: Lehrpersonen mit Lehrberechtigung auf der Sekundarstufe I oder II, die Berufliche Orientierung erteilen und/oder für die Berufswahl an der Schule verantwortlich sind. Vorausgesetzt werden zudem zwei Jahre Erfahrung in dem Berufsfeld. 

    • Profil B: Sozialarbeitende, Lehrpersonen, und andere Fachpersonen, die Jugendliche in schulischen oder berufspraktischen Brückenangeboten, in Motivationssemestern oder sozialpädagogischen Massnahmen begleiten. Vorausgesetzt werden ein Abschluss auf Tertiärstufe sowie zwei Jahre Berufserfahrung im Bereich Berufsintegration.

    Arbeitsformen

    Kontaktstudium (Input, Gruppenarbeiten, Grossgruppenmethoden etc.), Selbststudium, Praxiserfahrungen

    Arbeitsaufwand

    • Profil A: 600 Stunden (20 ECTS)
    • Profil B: 450 Stunden (15 ECTS)

    Leistungsnachweise

    Portfolioarbeit mit praxisorientierten Vertiefungsarbeiten in den Modulen, Reflexionen von Praxiserfahrungen in der Wirtschaft und Berufsberatung, Zertifikatsarbeit

    Organisatorisches

    Anmeldetermin

    Anmeldungen ab jetzt möglich; Anmeldeformular (PDF)

    Studienbeginn

    11. November 2016

    Dauer

    • Profil A: 26 Präsenztage 11.11.2016 – 20.01.2018
    • Profil B: 24 Präsenztage 11.11.2016 – 25.11.2017
    • Freitage und Samstage, jeweils 9.15–17.15 Uhr
    • Termindetails siehe Flyer (PDF)

    Ort(e)

    Olten

    Kosten

    Profil A

    • CHF 8500.
    • Für Lehrpersonen mit einer Anstellung im Kanton Aargau, Profil A CHF 4400.– 
    • Für Lehrpersonen mit einer Anstellung im Kanton Solothurn, Profil A CHF 4400.–
    • Bei Lehrpersonen mit einer Anstellung im Kanton Basel-Landschaft oder im Kanton Basel-Stadt übernimmt der Kanton die Kosten auf Antrag der Schulleitung für eine beschränkte Zahl von Teilnehmenden.

    Profil B

    • CHF 8300.–
    • Für Lehrpersonen mit einer Anstellung im Kanton Aargau, Profil B CHF 4300.
    • Für Lehrpersonen mit einer Anstellung im Kanton Solothurn, Profil B CHF 4300.
    • Bei Lehrpersonen mit einer Anstellung im Kanton Basel-Stadt übernimmt der Kanton die Kosten auf Antrag der Schulleitung für eine beschränkte Zahl von Teilnehmenden.
    • Für Lehrpersonen BL übernimmt der Kanton die Kosten, wenn ihm eine von der Schulleitung, bzw. vom Schulrat unterschriebene kantonale Weiterbildungsvereinbarung vorliegt (beschränkte TN-Zahl).

    Spesen gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

    Kontakt

    Fachhochschule Nordwestschweiz
    Pädagogische Hochschule
    Institut Weiterbildung und Beratung
    Bahnhofstrasse 6
    5210 Windisch

    Fachhochschule Nordwestschweiz
    Hochschule für Soziale Arbeit
    Institut Kinder- und Jugendhilfe
    Thiersteinerallee 57
    4053 Basel

    Beratung

    Lalitha Chamakalayil
    T +41 61 228 52 65

    Administration

    Rahel Lohner Eiche
    T +41 61 337 27 24

    Informationen für:
    Suchportlet