Artikelaktionen

    Schulleitung

    Schulleitung
    Sie nehmen bereits Leitungsaufgaben in der Schule wahr. Sie haben sich entschlossen, die Basis Ihres professionellen Wissens und Könnens systematisch zu erweitern. Der über viele Jahre erprobte und weiterentwickelte Zertifikatslehrgang ist eine von der EDK anerkannte Zusatzausbildung. Der CAS «Schulleitung» kombiniert wissenschaftliche Modelle der Schulleitung mit intensiver Praxisreflexion. Er bietet Raum für den Erfahrungsaustausch in einem breiten Netzwerk des gesamten Bildungsraumes Nordwestschweiz.
    Aufbau und Weiterentwicklung eines schulinternen Qualitätsmanagements
    Im Zertifikatslehrgang vermitteln wir Ihnen die Grundlagen eines schulinternen Qualitätsmanagements (QM). Sie werden mit seinem Aufbau und seiner Aufrechterhaltung vertraut gemacht. Im Basismodul erhalten Sie Grundkenntnisse zum schulinternen Qualitätsmanagement unter Einbezug der Frage, wie eine wirkungsvolle Qualitätskultur entwickelt und bewahrt werden kann. Auf dieses Basismodul aufbauend kann ein Ergänzungsmodul zum Thema Schul- und Unterrichtsentwicklung besucht werden.
    Bildungsevaluation
    Evaluation, die wirklich nützt! Sie werden befähigt, Evaluationen so anzulegen, dass diese tatsächlich genutzt werden. Sie erarbeiten Methoden der Datenerhebung, die pädagogische Prozesse direkt stützen. Die erworbenen Kompetenzen können Sie unmittelbar für Ihre Praxis nutzen. Sie realisieren ein Selbstevaluationsprojekt und entwickeln ein weiteres Instrument bis zur Einsatzreife. Die Dozierenden arbeiten in einem international tätigen Netzwerk, das Pulsge­ber für die Entwicklung der Bildungsevaluation ist.
    Beratung und Coaching für Schulleitende
    Dieses Coaching ist ein auf die aktuellen Bedürfnisse der Schulleitungen zugeschnittenes Beratungs- und Unterstützungsangebot mit thematischer und zeitlicher Begrenzung. Es richtet sich an Sie als Schulleiterin, Schulleiter oder als Person mit spezieller Projektverantwortung. Ziel des Coachings ist es, in einem dialogischen, ziel- und lösungsorientierten Prozess die Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit in schwierigen oder belastenden Arbeitssituationen zu behalten und zu fördern. Im Zentrum des Coachings steht die Gestaltung Ihrer Rolle, der Einsatz von Führungsinstrumenten, die Konzeption und Planung von Aktionen, die Entwicklung individueller Potenziale und die Erweiterung beruflicher Perspektiven.
    Weiterbildungsangebote für Führungspersonen an Schulen
    Schulleitungen und weitere Führungspersonen an Schulen übernehmen die wichtige Rolle als «Change Agents» in der Schulentwicklung. Das Institut Weiterbildung und Beratung der Pädagogischen Hochschule FHNW unterstützt sie dabei mit verschiedenen Weiterbildungsangeboten zu folgenden Themen: Gestaltung und Entwicklung der Schule (Change Management) Personalmanagement Information und Kommunikation Selbstmanagement und Führungsentwicklung Organisation und Administration Zu jedem Themenbereich kann ein Modulabschluss mit ECTS-Punkten erworben werden.
    Change Management im Schulbereich
    Der Weiterbildungsmaster qualifiziert Sie als Führungsperson, im System Schule komplexe Veränderungsprozesse fach-, situations- sowie kontextgemäss zu planen, zu steuern, zu gestalten und zu begleiten. Sie erwerben vertiefte und umfassende Kenntnisse zur Schulleitung, zum Qualitätsmanagement und spezifisches Wissen zum Veränderungsmanagement in Schulen.
    Integrative Beratung: Supervision, Coaching und Change Management
    In Ihrem Alltag werden Sie oft um Rat gefragt. Sie schätzen das Ihnen entgegengebrachte Vertrauen und lassen andere an Ihren Erfahrungen teilhaben. Ihre Fähigkeiten zur Beratung von Gruppen, Teams und Organisationen möchten Sie nun vertiefen. Der Diplomlehrgang «Integrative Beratung: Supervision, Coaching und Change Management» qualifiziert Sie, Beratungen im beruflichen Kontext in den Bereichen Supervision, Coaching und Organisationsberatung professionell und situationsgerecht zu initiieren, durchzuführen und zu evaluieren.
    Integrative Begabungs- und Begabtenförderung
    Begabungs- und Begabtenförderung ist ein Qualitätsmerkmal von Schulen, die der Heterogenität ihrer Lernenden gerecht werden. Kinder mit überdurchschnittlichem Leistungsvermögen oder ausgeprägten intellektuellen Fähigkeiten finden wir in jeder Klasse. Das Anerkennen dieser Lernvoraussetzungen erfordert zusätzliche Kompetenzen im Entdecken der Potenziale aller Kinder und eine erweiterte Didaktik der Differenzierung, «die dem unterschiedlichen Lern- und Leistungsstand und der Heterogenität der Lernenden Rechnung trägt» (Lehrplan 21). Die Weiterbildung vermittelt Fähigkeiten zu begabungsbezogenem Lehren bei gleichzeitiger Integration in einer Gemeinschaft der Vielfalt.
    Fachdidaktik Natur und Technik
    Als Lehrerin/Lehrer auf der Sekundarstufe I ist es Ihnen ein besonderes Anliegen, dass Ihr Unterricht Freude und Neugier bei Schülerinnen und Schülern weckt, die Lernenden zum forschenden Erkunden fachspezifischer Fragestellungen, Phänomene und Zusammenhänge führt und ihnen die Weiterentwicklung fachspezifischer sowie überfachlicher Kompetenzen ermöglicht.
    Technische Bildung (KG/PS)
    Der CAS Technische Bildung in den Fächern Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) und Technisches Gestalten (TG) bietet Lehrpersonen des Kindergartens und der Primarschule die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Kompetenzen für einen integrierten, kompetenzorientierten Unterricht im Bereich Technische Bildung exemplarisch am Lerngegenstand «Energie» zu erweitern und zu vertiefen.
    Technische Bildung (Sek I)
    Die Folgen des Mangels an technischer Allgemeinbildung sind gegenwärtig nicht in vollem Masse absehbar. Der Bundesrat und die Akademien der Wissenschaften weisen jedoch auf einen deutlichen Rückgang bei der Nachfrage nach einer technischen Ausbildung auf allen Berufsbildungsebenen hin. Der Zertifikatslehrgang befähigt Sie, verstärkt theoretische und praktische Aspekte der Technischen Bildung im Kontext des MINT-Gedankens und unter Berücksichtigung der Vorgaben des Lehrplans 21 in den Fächern «Textiles und technisches Gestalten», «Wirtschaft, Arbeit Haushalt», «Informatik und Medien», und «Natur und Technik» zu integrieren. Mit den Inhalten des CAS erweitern Sie Ihre fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Kompetenzen im Bereich der allgemeinen Technikdidaktik. Durch die Implementierung dieses Wissens in den Unterricht und eine Verknüpfung mit den Inhalten der Fachbereiche lässt sich das Interesse und die Neugier der Schülerinnen und Schüler an modernen Themen der Technik wieder steigern.
    Kompetenzmanagement
    Sie sind kompetent im Umgang mit Kompetenzen. Sie stellen die Kompetenzentwicklung in der Hochschullehre, im Unterricht in der Schule oder im Führen Ihrer Mitarbeitenden ins Zentrum. Wir bieten Ihnen dazu eine fundierte und differenzierte Weiterbildung zum Thema Kompetenzmanagement in Schule, Hochschule und in der Personalentwicklung an. Sie erwerben im Zertifikatslehrgang Kompetenzen für den professionellen Umgang mit Kompetenzorientierung und Kompetenzmanagement in Ihrem Berufskontext. Durch die Wahl des Vertiefungsmoduls können Sie Ihren ganz persönlichen Schwerpunkt setzen.
    Beratungsansätze und integratives Beratungskonzept
    Als angehende Beratungsperson müssen Sie eine Vielzahl von Beratungsansätzen kennen, damit Sie entscheiden können, welche Grundsätze in Ihrer Arbeit handlungsleitend sein sollen. Bei einem integrativen Beratungskonzept werden aufgrund von klaren Kriterien Elemente aus verschiedenen Beratungsansätzen kombiniert und zu einem stimmigen Ganzen gefasst. Für die Auswahl sind die Kohärenz, das jeweilige Beratungsfeld sowie persönliche Vorlieben entscheidend.
    Grundlagen der Einzelberatung
    Tipps zu geben aufgrund eines Bauchgefühls genügt Ihnen nicht mehr. Sie wollen lernen, wie Sie Beratungssituationen professionell gestalten können. Im Zertifikatslehrgang «Grundlagen der Einzelberatung» werden Sie in Theorie und Praxis für interne oder externe Beratungsaufträge ausgebildet. Grundlegende theoretische Bezüge, zum Beispiel das Denken in Rollen oder das Wissen über Veränderungsprozesse, werden vermittelt. Die Videoanalyse von Mikrosituationen sowie ein gezieltes Training machen Sie fit für die Praxis.
    Change Management – Organisationsberatung
    Die Planung und Steuerung bzw. Begleitung von Veränderungsprozessen in Organisationen sind bereits oder werden ein wichtiger Bestandteil Ihrer beruflichen Tätigkeit. In diesem Zertifikatslehrgang können Sie Ihre Kompetenzen erweitern und sich mit grundlegenden Fragen der Prozessgestaltung bei Veränderungsvorhaben auseinandersetzen. Eine zentrale Bedeutung hat dabei das Verständnis für Organisationen und damit auch für die Rolle von Personen in Organisationen.
    Führungscoaching – Settings der Einzelberatung
    Führen ist eine anspruchsvolle und komplexe Tätigkeit. Führungspersonen sind oft mit der Frage nach anerkannten Führungsprinzipien und deren Umsetzung in konkrete Situationen konfrontiert. Diese Auseinandersetzung kann ein Anlass für Führungscoaching sein. Weitere Themen: Neu in der Führung; aus dem Team in die Führung; Schwierigkeiten und Konflikte im Team; Umgang mit Krisen; anspruchsvolle Mitarbeitendengespräche. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage der Online-Beratung: Wann und in welchen Situationen ist sie angezeigt?
    Beratung von Gruppen und Teams – Teamentwicklung
    Wie können Teams in ihrer Arbeit, bei Fragen der Kooperation und im Umgang mit Konflikten unterstützt werden? Wie können Beratende den Kontakt und die Zusammenarbeit mit dem Team und den Führungspersonen gestalten? Zum Verständnis von Teams und ihrer Dynamik braucht es gruppendynamische und organisationstheoretische Kenntnisse.
    Educational Governance (Bildungssteuerung und Bildungsplanung)
    Der CAS «Educational Governance» bietet eine strukturierte Qualifizierung für die Aufgaben der Bildungssteuerung und -planung aus einer ganzheitlichen und vernetzten Sichtweise, die die Tätigkeitsbereiche auf sämtlichen Bildungsstufen umfasst. Der Lehrgang unterstützt die Professionalisierung in Educational Governance. Im Fokus liegen Trends, Entwicklungen, Innovationen sowie die internationale Perspektive. Er orientiert sich an den Aufgaben des Bildungswesens im öffentlichen Bereich, aber auch in privaten Organisationen, und vermittelt die erforderlichen Kompetenzen für eine erfolgreiche Führungstätigkeit im Bildungswesen. Es besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung zwischen Personen, die in ähnlichen Aufgaben in öffentlichen Verwaltungen, privaten Organisationen oder auf verschiedenen Bildungsstufen tätig sind.
    Informationen für:
    Suchportlet