Skip to main content

Arbeitsgebiet

Inklusiv bilden und erziehen – das Institut Spezielle Pädagogik und Psychologie stellt sich vor.

Inklusive Bildung und Erziehung

Das ISP vermittelt, entwickelt und erprobt inklusionspädagogisches Wissen in Lehre und Forschung. Wir unterstützen Fachpersonen und Organisationen in der Praxis beim Schaffen von inklusiven Kulturen, Strukturen und Praktiken.

Vermitteln und qualifizieren

Wir vermitteln Studierenden Fachwissen, Methodik und soziale und personale Kompetenzen für ihre späteren Arbeitsfelder in Schulen, früher Bildung und Logopädie.

Wir bieten den Studierenden eine grosse Vielfalt an Lerngelegenheiten im Berufsfeld, gemeinsam mit Praktikumsleitenden, Praxislehrpersonen und Praxiscoaches sowie mit externen Fachexpertinnen und Fachexperten. Im Bereich der Weiterbildung arbeiten wir eng mit dem Institut Weiterbildung und Beratung zusammen.

Forschen, entwickeln und erneuern

Das ISP thematisiert Frage- und Problemstellungen aus der inklusiven Bildung und Erziehung, individuellen Förderung und Logopädie auf der Grundlage des internationalen Forschungsstandes. Mit praxisrelevanten Forschungsprojekten tragen die Expertinnen und Experten des ISP zur Innovation im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitsbereich der Nordwestschweiz bei.

Vernetzen und gestalten

Mit Institutionen und Akteuren aus Wissenschaft und Praxis arbeiten wir eng zusammen. Wir beteiligen uns an der Diskussion in Bildungspolitik, Wissenschaft und Berufsfeld und fördern die Vernetzung der Fachpersonen.

Projekte ISP

Pilotstudie: lnklusionspädagogik und LP21 im Kontext kantonaler Umsetzung

zu Pilotstudie: lnklusionspädagogik und LP21 im Kontext kantonaler Umsetzung

Primarschulen im Spannungsfeld von Inklusion und Bildungsstandards

Rekonstruktiver Fallvergleich und partizipative Entwicklung inklusiven Unterrichts

zu Primarschulen im Spannungsfeld von Inklusion und Bildungsstandards

Sprachen inklusiv

Mehrsprachigkeit für alle

zu Sprachen inklusiv

Projekte in Studium und Lehre: Digital literacy und digitale Kooperation in der Lehre

zu Projekte in Studium und Lehre: Digital literacy und digitale Kooperation in der Lehre

Mathematische Basiskompetenzen kontinuierlich computergestützt feststellen und adaptiv fördern (MathAptiv)

Adaptiv zu unterrichten gilt als ein vielversprechendes Konzept, um heterogenen Voraussetzungen und Denkweisen von Kindern gerecht zu werden.

zu Mathematische Basiskompetenzen kontinuierlich computergestützt feststellen und adaptiv fördern (MathAptiv)

Name Agreement

Ein Forschungsprojekt zum mündlichen Bildbenennen in Schweizerdeutsch und Hochdeutsch bei Menschen ohne sprachliche Beeinträchtigungen

zu Name Agreement

DEEP Differentiated Instruction: Enabling Equity oriented, Digitally Supported, Differentiated Instruction in Swiss Primary School Classrooms

DEEP Differentiated Instruction umfasst drei Teilprojekte und untersucht die Umsetzung von Differenzierung in drei verschiedenen Unterrichtssettings.

zu DEEP Differentiated Instruction: Enabling Equity oriented, Digitally Supported, Differentiated Instruction in Swiss Primary School Classrooms
Diese Seite teilen: