Skip to main content

Critical Diversity Literacy

Ziel des transnationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekts Critical Diversity Literacy through Arts & Further education ist die Entwicklung einer bildungstheoretisch fundierten und diversitätsorientierten Weiterbildungskonzeption, die Formen, Methoden und Szenarien für die Vermittlungspraxis in der Erwachsenen- und Weiterbildung bereithält.

In Kooperation mit dem Wits Centre for Diversity Studies an der University of the Witswatersrand, Johannesburg, und der Professur für Kunstvermittlung und Theaterpädagogik FHNW, werden – informiert über Theorien und Praxen der Künste – Kontaktzonen konzipiert, die für soziale und kulturelle Machtverhältnisse, Zuschreibungen und normative Setzungen gegenüber «Anderen» und die damit einhergehenden Prozesse der Ein- und Ausgrenzung sensibilisieren. Darin eröffnen sich zugleich neue Artikulationsformen und Handlungsoptionen im Umgang mit Phänomenen sozialer und kultureller Diversitäten.

Publikation
Dankwa, Filep, S.-M., Klingovsky, U., & Pfruender, G. (2021). Bildung.Macht.Diversität. (PDF) : Critical Diversity Literacy im Hochschulraum (Dankwa, S.-M. Filep, U. Klingovsky, & G. Pfruender, Eds.; 1st ed.). transcript Verlag. 

Ansprechperson

Prof. Dr. Ulla Klingovsky
Prof. Dr. Ulla Klingovsky Leiterin Professur Erwachsenenbildung und Weiterbildung
Telefon : +41 61 228 52 58 (Direkt)
Diese Seite teilen: