Skip to main content

BSc Elektro- und Informationstechnik

Smarte Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit.

Es gibt kaum einen Lebensbereich, der nicht durch Produkte der Elektrotechnik geprägt ist, seien es Smart Phones, Smart Homes – Wohnen der Zukunft – oder Smart Grids – intelligente Stromnetze.

Die ganze Vielfalt der Berufswelt spiegelt sich im Studiengang wider, den Sie berufsbegleitend oder in Vollzeit absolvieren können. Wir legen Wert auf ein fundiertes Grundlagenwissen, ergänzt durch Laborexperimente. Gleichzeitig arbeiten Sie im Team an interdisziplinären, praxisbezogenen Studierendenprojekten, die das gesamte Spektrum von der Mikroelektronik (z.B. konfigurierbares digitales Effektgerät für E-Gitarristen) bis zur elektrischen Energietechnik (z.B. Energieerzeugung mit Flugdrachen) abdecken.

Der Studiengang richtet sich nicht nur an Elektroniker und Elektroinstallateure – bei Studienbeginn wird auf unterschiedliche Vorbildungen Rücksicht genommen.

Einblicke ins Studium Elektro- und Informationstechnik

Studium

Studierende mit Drohne

Information Communication Systems trinational

Die trinationale Variante des Studiengangs Elektro- und Informationstechnik: Studieren Sie in drei Ländern und lernen Sie das sprichwörtliche französische Savoir-vivre und die deutsche Ingenieurskunst kennen.

Erfahren Sie mehr

Studierendenprojekte

Unsere Studierenden bearbeiten ab Studienbeginn in jedem Semester ein Projekt. Anfänglich liegt der Akzent auf der Methodik der Projektarbeit, später wechselt er auf die fachliche Ebene.

«follow-me»-Funktion für einen selbstfahrenden Rollstuhl

Oliver Wigger hat einen Rollstuhl entwickelt, der selbständig einem anderen Gefährt folgt. So kann ein Mensch mit Gehbehinderung und schwindender Sehkraft ...

zu «follow-me»-Funktion für einen selbstfahrenden Rollstuhl

Ein Urahne von Tesla braucht neue Batterien

Zwei Studierende der Hochschule für Technik FHNW bringen ein amerikanisches Elektroauto aus dem frühen 20. Jahrhundert wieder in Schuss.

zu Ein Urahne von Tesla braucht neue Batterien

Smart Helm

Zwei Studierende haben einen intelligenten Helm entwickelt, der bei einem Sturz den Aufprall misst und eine Notfallnachricht auslöst.

zu Smart Helm

Windmesssystem mit einer Drohne

Um die Windstärke an potentiellen Standorten von Windrädern zu messen, haben Studierende eine ausgeklügelte Messdrohne entwickelt.

zu Windmesssystem mit einer Drohne

Organisatorisches

Downloads

 

Medienspiegel

Durchführungsort

Hochschule für Technik FHNW, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Technik Klosterzelgstrasse 2 5210 Windisch
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: