Skip to main content

CAS Forschen in den Sozialwissenschaften

Die Aktualisierung, Ergänzung und Erweiterung der Kompetenzen in sozialwissenschaftlichen Methoden befähigt Sie, Forschungsprojekte zu konzipieren, zu organisieren und umzusetzen.

Der berufliche Alltag ist zunehmend durch spezialisiertes Wissen geprägt. Spürbar ist das im Sozial- und Geschäftsbereich genauso wie im Bildungswesen oder in der Wirtschaft. Zum einen steigen die Anforderungen, sich in der Fülle spezifischer Informationen zurechtzufinden, seine Gültigkeit zu beurteilen und es für den Berufsalltag nutzbar zu machen Zum anderen stehen Berufstätige immer häufiger vor der Herausforderung, selbst mit wissenschaftlichen Verfahren neues Wissen hervorzubringen. In einer Gesellschaft, in welcher zudem der lebenslange Verbleib an einer Arbeitsstelle zur Ausnahme wird, finden sich viele Fachpersonen in ihrer Berufsbiografie gleich mehrmals in der Situation, aufs Neue spezifischen Anforderungsprofilen genügen zu müssen, die in ihrer bisherigen Arbeit noch keine Rolle gespielt haben. Dies insbesondere dann, wenn die Übernahme neuer Aufgaben oder ein Funktionswechsel ansteht. Gefordert sind dabei zunehmend sozialwissenschaftliche Kompetenzen.
Vor diesem Hintergrund haben die Universität Zürich und die Fachhochschule Nordwestschweiz das Weiterbildungsprogramm «Forschen in den Sozialwissenschaften» entwickelt, das die Weiterentwicklung der Kompetenzen als ein Angebot zum «life long learning» unterstützt. Der berufsbegleitende Zertifikatsstudiengang erstreckt sich über zehn Monate und wird seit 2001 angeboten. Er bietet die Möglichkeit, die grundlegenden Forschungskompetenzen, die in einer früheren Ausbildung auf Hochschulniveau erworben wurden, aufzufrischen und zu aktualisieren, zu ergänzen und zu vertiefen.
Der Studiengang legt besonderes Gewicht auf die Aneignung eines weiten Spektrums an Kenntnisse und Kompetenzen, die auch in der universitären Ausbildung häufig nur selektiv vermittelt werden. Besonderes Kennzeichen ist ein ausgewogenes Verhältnis verschiedener wissenschaftstheoretischer Positionen sowie qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden sowie die im erneuerten Konzept erweiterte Möglichkeit zur kontinuierlichen Arbeit an der Entwicklung eines eigenen Forschungsvorhabens. Diese Arbeit wird während der gesamten Laufzeit des Studiengangs durch Diskussionen und Rückmeldungen begleitet.

Inhalt

Kurseinheit 1: Einführung und Wissenschaftstheorie
Kurseinheit 2: Quantitative (standardisierte) Methoden der Datenerhebung und Datenauswertung (Statistik)
Kurseinheit 3: Qualitative (nicht standardisierte) Methoden der Datenerhebung und Datenauswertung. Forschungswerkstätten: Drei Einheiten zur Konzipierung eigener Forschungsprojekte und Ausarbeitung von Forschungsanträgen

Zielpublikum

Fachleute in den Bereichen Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik, Soziologie, Psychologie, Ethno-logie, Wirtschaft und Gesundheit sowie wissenschaftliche Mitarbeitende an Universitäten und Fachhoch-schulen.

Struktur

In Vorlesungen, Seminaren, Diskussionsgruppen, Textanalyen, Übungen und Konzeptarbeit an einem eigenen Forschungsprojekt werden Wissensschafts- und Praxisorientierung miteinander verbunden. In einer schriftlichen Arbeit, die integraler Bestandteil des Zertifikatsstudiengangs und zugleich Vorausset-zung für die Zertifikationserteilung ist, soll anhand einer konkreten individuellen Fragestellung ein For-schungsprojekt skizziert werden.
Der Zertifikatsstudiengang umfasst insgesamt 164 Studienkontaktlektionen. Zusammen mit dem darüber hinaus anfallenden Studienaufwand (dozentengeleitetes Selbststudium und individuelles Selbststudium, u.a. für die schriftliche Arbeit) wird im Rahmen des international anwendbaren Kreditpunktesystems (ECTS) dieser Zertifikatsstudiengang mit 15 Kreditpunkten angerechnet.

Zulassung

Abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium

Weitere Informationen

www.weiterbildung.uzh.ch
Download Flyer/Anmeldeformular

CHF 360.- pro Tag für einzelne Kurseinheiten / Forschungswerkstatt

Veranstaltungsort:
Universität Zürich, Zentrum für Weiterbildung, Schaffhauserstrasse 228, 8057 Zürich

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Informationen zur Anmeldung

Anmeldungen sind mittels Formular in der Kursbroschüre vorzunehmen. Anmeldung per Internet nicht möglich. Anmeldeschluss: 15. Juli 2017

Anmeldung

Anmelden

Standort

Zentrum für Weiterbildung

Schaffhauserstrasse 228 8057 Zürich

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: