Skip to main content

Junge Geflüchtete in der Berufsintegration

Die Begleitung von jungen Geflüchteten in Angeboten der Berufsintegration ist anspruchsvoll. Wir bieten einen "Denkraum", um mit - und voneinander zu lernen, Orientierung zu finden und gemeinsam über Entwicklungsmöglichkeiten nachzudenken.

In den letzten Jahren hat die Zahl der geflüchteten Jugendlichen in Integrationsklassen und anderen Angeboten der Berufsintegration stark zugenommen. Die Angebote leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag zur beruflichen und sozialen Integration von anerkannten und vorläufig aufgenommenen jungen Flüchtlingen. Entstanden sind unter Druck vielfältige Pilotprojekte und interessante Handlungsansätze. Diese Erfahrungen werden gegenwärtig noch wenig diskutiert.

Inhalt

Fachpersonen sind stark gefordert, wenn sie auf die spezifischen Bedürfnisse reagieren wollen. Denn die Begleitung von jungen Geflüchteten in der Berufsintegration ist anspruchsvoll. Erforderlich sind Wissen zur Berufsbildung, zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen im Asylbereich und Massnahmen im Unterstützungssystem sowie spezifische Kompetenzen zur individuellen Begleitung von jungen Geflüchteten.
Ziel ist es, diese Erfahrungen gemeinsam zu reflektieren und mit theoretisch-methodischen Ansätzen und empirischen Erkenntnissen zu unterlegen. So bietet der Workshop einen Denkraum, um mit- und voneinander zu lernen und gemeinsam über Entwicklungsmöglichkeiten nachzudenken.

Zielpublikum

Sozialarbeitende, Lehrpersonen und andere Fachpersonen, die junge Geflüchtete im Rahmen von Berufsintegrationsprojekten begleiten (bspw. im Rahmen von Massnahmen des Staatssekretariats für Migration SEM, der kantonalen Migrations-, Arbeits- und Berufsbildungsämter u.a..

Weitere Informationen

Download Flyer

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: