Skip to main content

Arbeitsorientiertes Rehabilitationstraining in der beruflichen Rehabilitation

In der beruflichen Rehabilitation im Kontext einer erwerbsorientierten Eingliederung kommt dem arbeitsorientierten Rehabilitationstraining ein zentraler Stellenwert zu. Das gilt vor allem im Zusammenhang mit einer angestrebten Rückkehr eines Patienten resp. einer Patientin nach einer Rehabilitationsmassnahme an den Arbeitsplatz. Das arbeitsorientierten Rehabilitationstraining ART wird bei Klienten und Klientinnen mit arbeitsrelevanten körperlichen Defiziten angewendet. Ausgehend von der medizinischen Diagnose geht es im ART darum, die körperliche Leistungsfähigkeiten zu stärken, um den Belastungsanforderungen in der Erwerbsarbeit gerecht werden zu können. Dabei wird auch mit anderen Akteuren in der beruflichen Rehabilitation und in der erwerbsorientierten Eingliederung zusammengearbeitet.
Im Kurs werden Fähigkeiten und Kompetenzen zur Durchführung eines arbeitsorientierten Rehabilitationstrainings vermittelt. Hierzu wird Wissen über medizinische und arbeitsorientierte Trainingsprogramme vermittelt, über Zielerarbeitungsprozesse, «Self Efficacy» und funktionsorientierte Zielsetzung, über den trainingstherapeutischen Ansatz und über das Arbeitssimulationstraining. In der Anwendung des Wissens geht es um die Schulung ergonomischer Arbeitstechniken, den Umgang mit Symptomausweitung und mit chronischen Schmerzpatienten, die Zusammenarbeit mit den am beruflichen Eingliederungsprozess beteiligten Akteuren, sowie um die Rehabilitation am Arbeitsplatz (on site rehabilitation).

Inhalt

Das Fachseminar ist Teil des CAS Eingliederungsmanagement «berufliche Rehabilitation» (CAS EM BR). Weitere Module aus dem CAS EM BR werden auch als Fachseminare angeboten. Informationen hierzu unter: www.das-eingliederungsmanagement.ch/weiterbildung

Zielpublikum

Eingliederungs- und Gesundheitsfachpersonen in der beruflichen Rehabilitation

Weitere Informationen

Download Flyer

Das Fachseminar kann je nach Thematik in einem der CAS Eingliederungsmanagement anerkannt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie ein Lerntagebuch erarbeiten. Das Lerntagebuch ist bis 10 Tage nach Abschluss des Fachseminars elektronisch oder postalisch einzureichen und wird auf der Teilnahmebestätigung als Leistungsnachweis aufgeführt. Die Bewertung erfolgt mittels zweistufiger Bewertungsskala (erfüllt / nicht erfüllt). Weitere Informationen zum Lerntagebuch finden Sie unter Informationen Lerntagebuch EM.
Informationen Lerntagebuch

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten.
Update: 8.8.2019
Es hat noch freie Plätze und eine kurzfristige Anmeldung ist noch möglich.

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: