Skip to main content

Game Development - Weiterbildungskurs für Lehrpersonen und Vermittler:innen

Games sind zum beliebtesten Medium der jungen Generation geworden und begeistern mit ihren Möglichkeiten über die Grenze von Bildschirmen hinaus. Die Gestaltung und Entwicklung von Games bietet beides: Spass und Partizipation. Diese Weiterbildung vermittelt, wie „Game Development“ durch kostenlose Software, online abrufbare Lernressourcen und KI-Assistenz in diversen Schulkontexten und Vermittlungssettings integriert werden kann, um Jugendliche individuell zu fördern.

Eckdaten

ECTS-Punkte
2 ECTS
Nächster Start
3. Mai 2024
Dauer
1 Woche
Unterrichtssprache
Deutsch / Englisch
Ort
Basel
Preis
CHF 900.–
Studienvariante
Vollzeit

Die Weiterbildung besteht aus sechs Workshopeinheiten, an denen wir in Form von praktischen Experimenten und theoretischen Inputs in folgende Themengebiete eintauchen werden:

Let’s Play
Indem wir gemeinsam „gamen“, nähern wir uns dem Medium auf theoretisch-künstlerischem Wege an, und versuchen den sozialen und kulturellen Impact von Games einzuordnen.

Wie werden Games gemacht?
Sie lernen die kostenlose Entwicklungssoftware „Unity“ kennen, mit denen Einsteiger:innen und Profis gleichermassen arbeiten können. Sie erhalten zudem anwendbare Einblicke in die dazugehörige Programmiersprache C#.

KI-Assistenten für Coding richtig einsetzen
Sie erleben, wie Chat GPT das Coding revolutioniert, den Lernprozess begünstigt und wie Sie Fehler der künstlichen Intelligenz erkennen können.

Wie werden Games gestaltet?
Sie erhalten Einblicke in die Gestaltung und Inszenierung digitaler Welten, die Sie an interessierte Jugendliche und Schüler:innen weitergeben können.

Gamification
Ein oft gehörtes Buzzword, dessen Nutzen für die Pädagogik und Vermittlung wir gemeinsam kritisch diskutieren.

Institute Arts and Design Education (IADE)

Kunst, Design und deren Vermittlung eröffnen neue Perspektiven, die Welt wahrzunehmen und zu gestalten. Das Lernen in Kunst und Design ist geprägt durch die intensive Erfahrung der Selbstwirksamkeit und den Umgang mit differenten Zusammenhängen.

zur Institutsseite

Institute Arts and Design Education (IADE)

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel Institute Arts and Design Education (IADE) Ateliergebäude: A 1.18 Oslo-Strasse 3 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: